Die Radioanalytischen Labore der KIT-Stabstelle Sicherheit und Umwelt (SUM) führen für das KIT und die Einrichtungen auf dem Gelände des KIT Campus Nord Radionuklidanalysen durch.

Das Aufgabenspektrum für die Einrichtungen auf dem Gelände des KIT Campus Nord umfasst:

  • Radionuklidbestimmungen für die Überwachung des Abwassers
  • Radionuklidbestimmungen für die Fortluftüberwachung
  • Radionuklidbestimmungen für die Umgebungsüberwachung
  • Freigabemessungen gemäß Teil 2 Kapitel 3 StrlSchV
  • Messungen für die Überwachung der Raumluft

Alle Leistungen werden auch externen Auftraggebern angeboten. Dazu gehören:

  • Bestimmung radiologischer Parameter im Trinkwasser
  • Bestimmung natürlicher Radionuklide an NORM-Materialien
  • Low-Level Radioanalytik für Emissions- und Immissionüberwachung & Freigabeanalytik
  • sonstige Low-Level Radioanalytik

Die Radioanalytischen Labore sind unterteilt in das Physikalische Messlabor und die Chemische Analytik. Die Labore sind nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 für verschiedene Prüfungen flexibel akkreditiert.

rl_hauptseite_proben KIT-SUM
Probenaufbereitung
rl_hauptseite_kolben KIT-SUM
Messverfahren
rl_hauptseite_lsc KIT-SUM
Ausstattung